Hubert Burghardt

Hubert Burghardt - Nachher will's keiner gewesen sein!

Zurück

Hubert Burghardt

Hubert Burghardt - Sex in der Krise

Sex in der Krise“

www.hubert-burghardt.de


Vorsicht ist angesagt. Der Titel des neuen Programms von Hubert Burghardt ist ein Etikettenschwindel, wie er allenthalben weiter verbreitet ist, als einem lieb sein kann. Sex sells! Und das ist ja besonders in Krisenzeiten wichtig. Das neue Programm des Dortmunder Kabarettisten liefert intelligente gesellschafts- und wirtschaftspolitische Einblicke in eine Gesellschaft, die von immer mehr Menschen immer weniger verstanden wird. Harmlose Witzchen, seichte Unterhaltung oder das beliebte Politiker-Parteien-Bashing wird man bei Burghardt jedoch schwer finden, denn der Dortmunder steht in der Tradition des anspruchsvollen, kritischen Kabaretts.
Hubert Burghardt seziert aktuelle - neudeutsch: zeitnahe - Problemstellungen, widmet sich dabei aber weitaus mehr den tieferen gesellschaftlichen Zusammenhängen. Er verzichtet darauf, mit banalen Pointen eine vermeintliche Tagesaktualität zu bedienen. Auf angenehme Weise verweigert er sich dabei dem Chor der Massenmedien, will keine Sau nach der anderen über die Bühne treiben, bis die wirklich relevanten Zusammenhänge im Nebel der Beliebigkeit verschwunden sind.
Facetten- und faktenreich nutzt er die Kraft der Sprache, agiert mal komisch oder provozierend. Immer wieder wird sein Bühnengeschehen durch schräge Typen, originelle Szenen und ebenso luftige, wie tiefsinnige Lieder ergänzt, zu denen er sich an Klavier oder Gitarre begleitet.

Die WAZ schreibt über ihn, „Burghardt ist kein Schlagdrauf, schenkelbrechende Pointen suchte der Zuhörer vergebens. Der Dortmunder bevorzugte stattdessen oft die leiseren Töne, ohne seine Kritik in Watte zu packen. Statt des schweren Säbels greift er lieber zum eleganten Florett und flache Witzchen überlässt er den „Comedians“.“
Die HEILBRONNER STIMME meint „das Beste dabei: Er ist bei allem sehr, sehr gut. Der dosierte Wechsel zwischen Liedern, stakkato artigem Wortkabarett und griffigen Figuren macht das Programm sehr dicht, lässt dabei aber dem Publikum keine Chance nur ein einziges Mal abzuhängen.“
Und die BRAUSCHWEIGER ZEITUNG nennt es schlicht „Politisches Kabarett auf höchstem Niveau!“

„Sex in der Krise“ ist ein krisenfestes Kabarettprogramm, das durch Mitdenken richtig sexy wird.
 

Foto: Peter Lutz Fotodesign

Kartenreservierung

Zurück