Kleinkunst-Nachwuchs-Wettbewerb

Kleinkunst-Nachwuchs-Wettbewerb

"Böblinger Mechthild"



Benjamin Eisenberg - Im Visier

Benjamin Eisenberg - Im Visier

www.benjamin-eisenberg.de

Das politische Kabarett ist angeblich tot. Benjamin Eisenberg ist quicklebendig.
Sind es doch sonst die Bürger, die zur Zielscheibe der Medien, der Politik oder der Wirtschaft werden, dreht Eisenberg den Spieß um und hat in seinem stets aktuellen Solo-Programm alles: „Im Visier“.
Im humoristischen Fokus: Regierung, Opposition, Bundeswehreinsätze, Ministerposten und Anti-Terror-Maßnahmen – nichts wird von dem Bottroper Kabarettisten vor Ironie und Sarkasmus verschont.
Bei seiner satirischen Analyse des Zeitgeschehens bringt Eisenberg immer wieder Parodien bekannter Persönlichkeiten ein, die seine zielsicheren Pointen untermauern. Den VHS-Schnellkurs „Wie parodiert man korrekt Angela Merkel?“ gibt es gratis.

Die Presse lobt:
„Ein smarter scharfzüngiger Bursche in der Nachfolge eines Dieter Hildebrandt.“
(Die Welt)


Mademoiselle Mirabelle - Vieles und davon reichlischMademoiselle Mirabelle - Vieles und davon reichlisch

www.mademoiselle-mirabelle.de

Mirabelle französelt. Damit rechnet man schon bei ihrem Namen. Aber diese Mademoiselle entzückt nicht nur durch ein perfekt gebrochenes Deutschfranzösich, mit dem sie selbst echte Französischlehrer verunsichert, sondern auch durch eine Show aus Theater, Musik und Comedy.
Doch nicht als Grand Dame der Franzosenwelt parliert sie ihre kleinen Geschichten vom ganz normalen Leben, von Klein- und Großartigem, sondern als Mirabelle, die eben ganz normal, „fülltime“ arbeitet. So verführt sie ganz selbstverständlich mit Geschick und durchdachtem Ungeschick  in die die große Klischeewelt des Franzosenlandes. Dabei bleibt sie stets eine Mademoiselle, eine liebenswürdige, wohlwollende Kunstfigur, die franzosennaiv das Leben in rosé Bonbons malt. Das macht Spaß und ist, wenn man genau hinschaut, kein bisschen dumm.
Eine Mischung aus Theater und Parodie – gespickt mit wunderbarer Musik und poetisch-amüsanten Texten, mal en pop, mal chansonös, mal electronique – und immer chique.
Eine Show, die  unabhängig von tatsächlichen Französichkennnissen für ein spezielles Amusement sorgt.


www.chris-tall.de - Versetzung gefährdetChris Tall - „Versetzung gefärdet“

www.chris-tall.de

Chris Tall startet sein erstes fulminantes Solo-Programm: „Versetzung gefährdet!“.Natürlich geht es um seine Zeit als rundlicher Schüler, die eher der oben genannten Apokalypseähnelte.
Lehrer, Mädchen, Sitznachbarn - Chris Talls Fundus an verrückten Ereignissen und absurden Alltags-Beobachtungen ist unerschöpflich.Seine pubertäre Leidenszeit (die offenbar nie zu Ende zu gehen scheint) und erste scheue Beziehungskonfl ikte - aber vor allem die Auseinandersetzung mit sich selbst - machen ihn zu einem unverwechselbaren komischen Erzähler mit einem ausgeprägtem Gespür für sicheres Timing.
Chris Talls Zuschauer werden sich in jeder Phase seines Comedy-Programms wiedererkennen, beleuchtet der verschrobene Junge mit dem Drei-Jahre-Bart doch mit viel Humor die Traumata eines jeden Jugendlichen.

 

Ausverkauft

 

Zurück